OCHSNER Grundwasser-Wärmepumpen

Ganzjährig konstante Wärmequelle

Die ganzjährig gleichbleibenden Temperaturen zwischen 8 und 12 °C machen Grundwasser zu einer Wärmequelle, die sich über Wasser/Wasser-Wärmepumpen mit hoher Effizienz nutzen lassen. Mit Jahresarbeitszahlen (JAZ) von bis zu 6 in der Betriebspraxis und JAZ von 4 selbst in der Verbindung mit Heizkörpern arbeiten OCHSNER Grundwasser-Wärmepumpen sehr profitabel und wirtschaftlich.

Übersicht

6 - 99 kW
OCHSNER AQUA
Überall, wo Grundwasser zur Verfügung steht und wasserrechtlich genutzt werden kann, bieten OCHSNER Grundwasser-Wärmepumpen eine höchst attraktive Möglichkeit, Gebäudeheizung und Warmwasserbereitung mit hoher Wirtschaftlichkeit zu installieren. OCHSNER Wasser/Wasser-Wärmepumpen bieten höchste Effizienzwerte und sehr zuverlässige Wärmetauscher-Techniken für das Grundwasser.

Saugbrunnen und Schluckbrunnen für den Grundwasser-Kreislauf

Um die Wärmequelle Grundwasser zu erschließen, sind vorbereitende Arbeiten und Bohrungen erforderlich. Es werden zwei Brunnen gebohrt: der Saug- oder Förderbrunnen und der Sicker- oder Schluckbrunnen. Im Förderbrunnen wird das Grundwasser entnommen und zur Wärmepumpe geleitet. Ein Wärmetauscher überträgt die Energie auf das Kältemittel, das Grundwasser kühlt dabei leicht ab. Die Systeme von OCHSNER stellen sicher, dass das Wasser in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorgaben anschließend über den Schluckbrunnen vollständig und sauber zurückgeleitet wird. Die beiden Bohrungen müssen mit ausreichendem Abstand gesetzt werden, damit sich der wärmere Vorlauf und der abgekühlte Rücklauf nicht vermischen können. Auf jeden Fall muss die Rückleitung in Fließrichtung des Grundwassers hinter der Entnahmestelle liegen.

Ausführliche Beratung

Was technisch machbar ist und ob Ihr Objekt für die umweltfreundliche und wirtschaftliche Wärmequelle Grundwasser infrage kommt, kann Ihr OCHSNER Systempartner in einer ausführlichen Beratung beantworten. Zum Kontaktformular

Richtige Tiefe, Vorarbeiten, wasserrechtliche Genehmigungen

Besonders geeignet für die Nutzung von Grundwasser-Wärmepumpen sind Bauplätze, bei denen Grundwasser in einer Tiefe von 8 bis 20 Metern zur Verfügung steht. Tiefere Bohrungen sind oftmals nicht wirtschaftlich, oberflächennahes Wasser unterliegt stärkeren Temperaturschwankungen und ist oft durch Umweltverschmutzungen belastet. In jedem Fall wird ein OCHSNER Systempartner im Zuge der Planung einen mehrstündigen Pumpversuch empfehlen. So lässt sich feststellen, ob Wasser in ausreichender Menge gefördert werden kann. Dabei wird eine Probe entnommen und anschließend eine Wasseranalyse erstellt. Über die Analyse des Wassers lassen sich Korrosionsgefahren durch problematische Inhaltsstoffe ausschließen.

Platten- oder Rohrbündel-Wärmetauscher

OCHSNER Grundwasser-Wärmepumpen setzen zwei verschiedene Arten von Wärmetauschern ein: Platten-Wärmetauscher oder Rohrbündel-Wärmetauscher. Platten-Wärmetauscher (PWT) eignen sich bei sehr guten Wasserqualitäten und übertragen die Wärme effektiv auf das Kältemittel. Der geringfügig kleineren Übertragungsleistung der Rohrbündel-Wärmetauscher (RBWT) steht gegenüber, dass sie auch mit schlechteren Wasserqualitäten zurechtkommen. Dazu tragen verschiedene Faktoren bei. Die Wandstärke der OCHSNER RBWT ist doppelt so stark wie bei Platten-Wärmetauschern. Zum Einsatz kommen Edelstahl 304 außen sowie 1.4404 für die Röhren im Innern. Dadurch ist eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit sichergestellt und die Gefahr mechanischer Beschädigungen wird gesenkt. OCHSNER RBWT haben einen 250-mal größeren Innendurchmesser bei den Kanälen zur Durchleitung des Grundwassers als PWT. Sie sind daher unempfindlich gegen Verstopfungen durch Schwebstoffe im Wasser wie Sand und sonstige Verschmutzungen. Gleichzeitig sinkt die Gefahr des Einfrierens. Für eine dauerhaft gute Betriebssicherheit wird immer ein spezieller Filter vorgeschaltet.

Schlechte Grundwasser-Qualität

Rohrbündel-Wärmetauscher sind eine gute Wahl bei schlechteren Grundwasser-Qualitäten.

Fünf Fragen zu Erdwärmepumpen

Für eine erste Einschätzung der Möglichkeiten ist es hilfreich, sich zu erkundigen, ob es in der Nachbarschaft bereits Grundwasser-Wärmepumpen gibt oder ob es Probebohrungen gab. Jede untere Wasserbehörde((nur Deutschland)), regionale Wasserbehörde ((Österreich und Schweiz)) oder das Wasserwirtschaftsamt kann darüber Auskunft geben, ob Grundwasser vorkommt und dieses für den Einsatz mit einer Wärmepumpe genutzt werden darf.

OCHSNER Grundwasser-Wärmepumpen gehören zu den langlebigsten und zuverlässigsten Anlagen. Lediglich bei schlechteren Wasserqualitäten muss in Abständen der Filter am Saugbrunnen gereinigt oder die Wärmetauscher zum Schutz gegen Verschlammung gespült werden.

Grundwasser in den empfohlenen Tiefen kann nicht einfrieren. Bei richtiger Auslegung besteht keine Frostgefahr.

Grundwasser ist Volkseigentum, unterliegt einem besonderen Schutz und stellt unsere Trinkwasserversorgung sicher. Daher ist die Grundwassernutzung immer genehmigungspflichtig.

Ja, es gibt attraktive Förderprogramme über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) oder über die KfW Förderbank. Hier geht es zur Fördermittelauskunft.

Natürliche und warme Materialien. Designoberflächen für Innenteile

Die seidenmatte, satinierte Oberfläche mit dem markanten Designstreifen in Rot verleiht dem Innenteil Ihrer Ochsner Wärmepumpe eine angenehme Optik und Haptik. Durch die Integration natürlicher, warmer Materialien in die Oberseite Ihrer Wärmepumpe gelingt die Transformation vom technischen Produkt zu einem attraktiven Einrichtungsbestandteil. Sie haben die Wahl zwischen 6 Designs.

Designoberflächen

  • Für die Designoberflächen sind Musterkarten erhältlich. Kontaktieren Sie hierzu Ihren OCHSNER-Vertriebspartner.
  • Abweichungen von den Original Designoberflächen sind drucktechnisch bedingt.

OCHSNER Systempartner kontaktieren

Sie suchen die perfekte Lösung für die Beheizung Ihres Zuhauses? Gerne beraten wir bzw. ein OCHSNER Systempartner in Ihrer Region Sie unverbindlich. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Weiter

OCHSNER Wärmepumpen