Aktuelles aus der OCHSNER Wärmepumpen Welt

Das sagen unsere Kunden

5/5 Durchschnitt aus 20 Bewertungen
Dr. B.
DE - 76227 Karlsruhe
Das haben Sie ja super hinbekommen!! Und dann noch so schnell!!
Vielen herzlichen Dank für diese prompte Erledigung - Sie machen einen tollen Service!
Achim Schwarz
DE - 53639 Königswinter
Der Austausch der Haube hat hervorragend geklappt.
Alles ist bestens gelaufen, i.e. Termintreue, Durchführung, Austausch, Service.
Hiermit danke ich Ihnen sehr für Ihr Engagement und möchte der Fa. Ochsner ein großes Lob aussprechen.
Top Produkt, top Service after Sales! Ochsner habe ich bereits weiterempfohlen.
Christof Braun
DE - 35745 Herborn
Ich möchte die Zeit nutzen um mich nochmal persönlich für Ihre kulante Haltung zu der Rechnung zu bedanken. Es zeigt mir, dass die Entscheidung bei meinem Neubau eine Ochsner WP einzubauen die Richtige war. Also nochmal... besten Dank!

Services

Alles aus einer Hand

Fördermittelauskunft

Über unseren Fragebogen können Sie Förderauskünfte für Ihr Modernisierungs-/ Neubauvorhaben erhalten.

KOMPLETTES PRODUKTPROGRAMM

Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung. Von 2 kW bis 2,5 MW Heizleistung. Hier finden Sie eine Übersicht über unser Portfolio.

BRAUCHWASSERRECHNER

Vergleichen Sie Ihre Kosten für die Brauchwasserbereitung mit einer OCHSNER Wärmepumpe mit denen anderer Systeme wie etwa Öl, Gas, Solar oder Pellets.

WERKSKUNDENDIENST

So erreichen Sie unseren Werkskundendienst.

SYSTEMPARTNER FINDEN

Finden Sie einen von OCHSNER geschulten Systempartner in Ihrer Nähe, der Sie kompetent und unverbindlich zu Ihrem Vorhaben berät.

REFERENZEN finden

Sie suchen eine installierte OCHSNER Wärmepumpe in Ihrer Nähe? Hier finden Sie eine Auswahl aus insgesamt 130.000 installierten Wärmepumpenanlagen.

HEIZKOSTENRECHNER

Vergleichen Sie die Kosten einer OCHSNER Heizungs-Wärmepumpe mit denen einer Öl- oder Gasheizung.

Wärmepumpen ARBEITEN SEHR EFFIZIENT

da sie rund drei Viertel der Energie aus Umweltwärme beziehen und nur etwa ein Viertel Antriebsenergie über Strom zugeführt wird.

Wärmepumpen nutzen in erster Linie Energiequellen, die nahezu unbegrenzt zur Verfügung stehen: Die Wärme aus der Umgebungsluft, dem Grundwasser oder dem Erdreich. Daneben gibt es noch weitere Wärmequellen wie Abwärme aus anderen Prozessen, aus der Kanalisation und vieles mehr. Für Einfamilienhäuser und Zweifamilienhäuser sind aber vor allem Luft, Erdreich und Grundwasser interessant, für Warmwasser-Wärmepumpen eignet sich auch Abluft aus dem Haus. Andere Wärmequellen kommen vor allem in Industrie, Gewerbe oder im Wohnungsbau zum Einsatz. Welche Wärmequelle im konkreten Fall geeignet ist, hängt vom Energiestandard des Gebäudes, seiner geografischen Lage und vom Grundstück ab. Im Zweifelsfall ist hier ein Fachmann, zum Beispiel ein Ochsner Systempartner, gefragt. Mehr Informationen dazu in den Beiträgen zu Grundwasser-WärmepumpenErd-Wärmepumpen und Luft-Wärmepumpen.

Wärmepumpen FUNKTIONIEREN WIE EIN KÜHLSCHRANK

es wird nur die andere Seite genutzt. Das Grundprinzip von Wärmepumpen ist immer gleich.

Sie funktionieren grundsätzlich genau wie ein Kühlschrank. Am einen Ende des Wärmepumpenprozesses entsteht Kälte, am anderen Ende Wärme. Das kann man beim Kühlschrank sehr einfach feststellen: Während sein Inneres gekühlt wird, entsteht hinter dem Kühlschrank Wärme, die über die Raumluft abgeführt wird. Wärmepumpen nutzen in einem thermodynamischen Prozess die Tatsache, dass bestimmte Kühlmittel unter Druck oder Entspannung ihre Temperatur ändern. Wenn der Druck steigt, steigt auch die Temperatur an. Wenn der Druck nachlässt, sinkt sie ab. Im Wärmepumpenkreislauf entzieht die Kühlflüssigkeit der Erde, dem Grundwasser oder der Luft Wärme, bis sie in etwa die gleiche Temperatur wie diese Medien hat. Danach wird die Flüssigkeit in einem Kompressor komprimiert, und dadurch steigt ihre Temperatur an. Die höhere Temperatur wird nun auf der anderen Seite des Prozesses über Wärmetauscher an das Heizungswasser oder Warmwasser übertragen. Dadurch sinkt die Temperatur der komprimierten Kühlflüssigkeit ab. Danach wird die Flüssigkeit dekomprimiert, wodurch die Temperatur noch weiter stark absinkt – deutlich unter die ursprüngliche Ausgangstemperatur. Die dekomprimierte, abgekühlte Flüssigkeit wird dann wieder zu der Wärmequelle Erdreich, Grundwasser oder Luft geführt, erwärmt sich dort, und der Wärmepumpenkreislauf mit Kompression, Wärmeübertragung, Dekompression und Abkühlung kann erneut beginnen.

Dank unserer OCHSNER Wärmepumpen Kunden wurden seit 1978
2466943
Tonnen CO² eingespart!