17
May
2022
Wärmepumpen

Wärmepumpe für den Pool nutzen

17
May
2022
Wärmepumpen

Laue Sommerabende und ein entspanntes Relaxen im eigenen Garten:

Klingt nach einem gelungenen Tagesabschluss. Was jetzt noch fehlt? Ein Pool zum Ausruhen, Kraft tanken, Schwimmen oder Austoben. Wer Besitzer eines Pools ist oder überlegt, sich in naher Zukunft ein eigenes Schwimmbecken für den Garten oder die Terrasse anzuschaffen, der weiß allerdings: Die Realität schaut häufig nicht so entspannt aus. Denn, sobald es draußen schöner ist, ist der Wunsch nach einer Abkühlung im Wasser zwar groß – die eigentlichen Temperaturen im neu eingelassenen Pool aber viel zu niedrig. 

Die Lösung für dieses wohlbekannte Problem: Eine Wärmepumpe von OCHSNER.

Wärmepumpe als Poolheizung: Vorteile & Funktionen. Wer schon von den Vorteilen einer Wärmepumpe für die Bereitstellung von Heizungswärme und Wasser im Haus profitiert, der kann die praktischen Funktionen einer Wärmepumpe auch für den eigenen Pool nutzen. 

Sie haben vor, neu zu bauen? 

Dann sollten Sie bei der Heizsystem-Planung auch dem Thema Pool Aufmerksamkeit schenken. Heizungsinstallateure und Poolbauer können Ihnen in gemeinsamer Zusammenarbeit hilfreiche Tipps für die Kombination beider Themen an die Hand geben. So kann schon bei der Konzeption eines Neubaus der Pool Berücksichtigung finden. Das spart zu einem späteren Zeitpunkt nicht nur Aufwände, sondern auch Kosten.

Sie planen in naher Zukunft den Umstieg von fossilen Brennstoffen wie Öl oder Gas auf die nachhaltige Wärmegewinnung?

Dann sind Sie bei einer Sanierung mit OCHSNER-Wärmepumpen gut beraten. Besonders in Hinblick auf die Kombination mit einer Poolheizung überzeugt die Wärmepumpe – verglichen mit reinen Poolwärmepumpen – mit diversen Vorteilen: Die Auswahl an OCHSNER Wärmepumpen ist groß. Von Einsteigermodellen bis hin zur innovativen All-in-One-Lösung: Unsere Wärmepumpen eignen sich nicht nur für die Wärmegenerierung im Haus, sondern auch für die Beheizung des Pools. 

Den Pool heizen – Welche Wärmepumpe ist die richtige?

Um den Pool dauerhaft mit einer bestimmten Temperatur zu koppeln, eignet sich die Luftwärmepumpe im besonderen Maße. Im Sommer steigen die Umgebungstemperaturen. Damit herrschen auch ideale Bedingungen für den Betrieb der Luftwärmepumpe. Mit einer Wärmepumpe lassen sich der Energieverbrauch und damit auch die Kosten senken. Schließlich ist spätestens nach dem Frühling die Heizperiode abgelaufen: Dann kann die Luftwärmepumpe für den Pool genutzt werden. Und der Großteil der Poolbesitzer möchte genau zu diesem Zeitpunkt in den vorgeheizten Pool hüpfen. Eine ideale Kombination. 

Wie groß muss eine Wärmepumpe für den Pool oder das Schwimmbecken sein? 

Um festzustellen, ob eine Wärmepumpe die komplette Wassermenge Ihres Pools beheizen kann, bietet sich ein einfacher Vergleich von Wohn- vs. Pool-Fläche an. Generell lässt sich sagen: Eine Wärmepumpe, die für das Haus ausgelegt ist – und das sind alle OCHSNER-Wärmepumpen – reicht von der Größe her als Poolheizung in jedem Fall aus. Es empfiehlt sich allerdings, vor der Anschaffung und Installation von Wärmepumpen beziehungsweise Pool einen Fachmann heranzuziehen, der solche Werte prüft.

  • Die Wärmepumpe ist sehr leise im Betrieb.
  • OCHSNER verspricht Marken-Qualität aus Österreich & Langlebigkeit.
  • Der Wirkungsgrad ist unschlagbar.

Das könnte Sie auch interessieren!