OCHSNER Speicher und Zubehör!

Energie optimal nutzen

Speichertechnologien leisten einen wichtigen Beitrag, um die Energieerzeugung von Wärmepumpen effizient weiterzuverwerten. Sie sorgen zudem dafür, dass der Betrieb der Wärmepumpen optimiert und ihre Lebensdauer erhöht wird. In der Bereitstellung von Warmwasser hat die Trinkwasserhygiene eine große Bedeutung. OCHSNER Speicher und Zubehör stellen sicher, dass die Wärmepumpe mit dem bestmöglichen Speicher aus dem OCHSNER-Sortiment kombiniert werden kann. Die Technik ist werkseitig geprüft und optimal aufeinander abgestimmt.

Wärmepumpen-Trennspeicher sowie Wärmepumpen-Warmwasserspeicher spielen eine wichtige Rolle im Einsatz von Strom aus erneuerbaren Energien. Groß dimensionierte Speicher machen es möglich, bei Stromüberschüssen einen Wärmevorrat anzulegen, etwa bei Sonnenschein. Die Wärme steht zur späteren Nutzung bereit, zum Beispiel nachts oder bei bedecktem Himmel. Das lohnt sich heute bereits für die optimale Nutzung von Elektrizität aus der eigenen Photovoltaikanlage. In Zukunft können Haushalte damit den Strom aus den Smart Grids, den geplanten intelligenten Stromnetzen, besser nutzen und puffern.

Effizienz & Komfort aus erneuerbaren Energien

Perfekt ausgelegte und dimensionierte Speicher-Technologie verbessert die Effizienz und den Komfort bei der Heizung und Warmwasserbereitung. Sie steigert die Lebensdauer der Wärmepumpe und leistet einen Beitrag zur optimierten Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien.

OCHSNER Wärmepumpen-Trennspeicher! Heizwärme verlustarm speichern

Wärmepumpen-Trennspeicher, auch als Pufferspeicher oder Energiespeicher bezeichnet, nehmen Wärme auf, speichern sie verlustarm und halten sie für die Nutzung im Heizsystem bereit. Sie sichern eine gleichmäßige Wärmeversorgung und verlängern die Lebensdauer des Wärmepumpen-Kompressors, da sie die Einschaltzyklen deutlich zurückfahren. Auch die bivalente oder multivalente Beschickung aus unterschiedlichen Wärmequellen ist hierdurch möglich.

OCHSNER Trennspeicher nutzen die Schichtladespeicher-Technik. Sie basiert darauf, dass warmes Wasser weniger Dichte besitzt als kaltes und daher oben liegt. Sie ist darauf optimiert, dass es nicht zu einer Durchmischung der Temperaturschichten kommt. So steht ausreichend warmes Wasser auch dann zur Verfügung, wenn der Speicher nur mehr eine geringe Ladung aufweist.

OCHSNER Wärmepumpen-Trennspeicher sind mit großen Anschlussdimensionen optimal auf die Wärmepumpe abgestimmt.

OCHSNER Frisch-Warmwasserbereiter Unifresh®! Hygiene und Wirtschaftlichkeit

Der Frisch-Warmwasserbereiter OCHSNER Unifresh® verbindet einen Pufferspeicher mit einem Frischwasserregister. Er kann als reiner Warmwasserbereiter oder als Warmwasserstation und Pufferspeicher für die Heizung eingesetzt werden. Die Beschickung ist aus der Wärmepumpe sowie bivalent zum Beispiel aus Wärmepumpe und Heizkessel möglich. Das hochgezogene Spiralwellrohr aus Edelstahl besitzt eine große Oberfläche zur Brauchwasserbereitung und sichert eine hohe Schüttleistung. Da warmes Trinkwasser in diesem Verfahren immer frisch bereitet wird, gibt es keine hygienischen Belastungen des Trinkwassers durch Legionellen. Anschlussmöglichkeiten für mehrere Wärmeerzeuger und Heizsysteme, Thermometer, Fühler und E-Heizstab sind vorgesehen.

OCHSNER Unifresh® nutzt das Prinzip des Schichtladespeichers, um selbst bei geringer Speicherladung zuverlässig warmes Wasser zu liefern.

OCHSNER Wärmepumpen-Warmwasserspeicher! Hygiene und Wirtschaftlichkeit

Wärmepumpen-Warmwasserspeicher sind eine sinnvolle Ergänzung zu einer Heizungswärmepumpe, die auch die Warmwasserversorgung sicherstellen soll. Das erwärmte Brauchwasser wird in einem externen Speicher bereitgehalten, unabhängig vom Heizungssystem oder einem Heizungstrennspeicher. Die OCHSNER Warmwasserspeicher halten die Anforderungen an Trinkwassersicherheit und Legionellenschutz ein.

OCHSNER sorgt mit einer entsprechenden Heizungsregelung dafür, dass der Warmwasserspeicher jederzeit vorrangig mit warmem Brauchwasser versorgt wird.

Fünf Fragen zu Erdwärmepumpen

Im Prinzip lässt sich eine Wärmepumpe auch ohne Speicher betreiben, wenn diese modulierend arbeiten kann. Eine Fußbodenheizung etwa ist in begrenztem Umfang ebenfalls ein Wärmespeicher. Allerdings erhöht die Speichertechnik die Effizienz. Zudem kann der Betrieb der Wärmepumpe optimiert werden, zum Beispiel auf die Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien. Der unterbrechungsärmere Lauf erhöht zudem die Lebensdauer des Kompressors in der Wärmepumpe.

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da sie stark von der Anlage, dem Gebäude und dem Warmwasserbedarf abhängt. Ihr OCHSNER Systempartner kann Sie beraten.

Gefördert werden Wärmespeicher und Verbesserungen bestehender Wärmespeicher über das BAFA-Programm zur Heizungssanierung. Hier geht es zur Fördermittelauskunft.

OCHSNER Systempartner kontaktieren

Sie suchen die perfekte Lösung für die Beheizung Ihres Zuhauses? Gerne beraten wir bzw. ein OCHSNER Systempartner in Ihrer Region Sie unverbindlich. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Weiter

OCHSNER Wärmepumpen